Delegation aus Heilbronn bei der Verabschiedung von Gerhard Schick in Mannheim

Dr. Gerhard Schick, unser Finanzexperte aus der GRÜNEN Bundestagsfraktion und Betreuungsabgeordneter des Kreisverbands Heilbronn hatte zu seiner Verabschiedung in Mannheim eingeladen. Die Mitglieder Alfred Pehrs und Friederike Wilhelm, ehemalige Bundestagskandidatin für den Kreis Heilbronn und Kreisgeschäftsführerin Gudula Achterberg nahmen die Einladung an, um sich im "Exitzeitraum" persönlich von Gerhard zu verabschieden. Respekt und Wertschätzung erfuhr Gerhard in den Redebeiträgen der verschiedenen Gremien, in denen er gearbeitet hatte. Dazu gehörten Peter Kurz, Oberbürgermeister von Mannheim und der Parteivorsitzende der Grünen, Dr. Robert Habeck, genauso wie die Mannheimer Stadtrat-Fraktion, der KV Mannheim und der Verein PLUS, für den sich Gerhard in seiner Zeit in Mannheim eingesetzt hat.

Alfred Pehrs, Friederike Wilhelm, Dr. Gerhard Schick, Gudula Achterberg und Cathie Kern beim Abschiedsfest von Gerhard in Mannheim (v.l.n.r.)

Wer es noch nicht wusste, konnte an dem Abend feststellen, dass Gerhard zu seinen vielen Fähigkeiten auch das Klavierspielen zählen kann. Er drückte seinen Abschied in Musik aus und begleitete Martina Netzer auf dem Piano: Sie spannten einen großen musikalischen Bogen von "Heal the world" von Michael Jackson, Udo Jürgens "Auch ein kleiner Stein zieht große Kreise" und den politischen Song "Wo bleiben die Beschwerden".

Gudula Achterberg überreichte Gerhard Schick die gesammelten Grüße aus dem Kreisverband Heilbronn, bevor Gerhard sich für eines der vielen Abschiedsfotos Zeit nahm. Die Einladung, auch weiterhin von seiner Arbeit in der von ihm gegründeten NGO "Finanzwende" in Heilbronn zu berichten, nahm er gerne an (www.finanzwende.de).