Erster deutsch-italienischer Europa-Ratschlag -Online-Diskussion am 30. April um 20 Uhr

Die europäischen Grünen Parlamentarier Alexandra Geese und Sven Giegold laden mit der Grünen Bundestagsabgeordneten Dr. Franziska Brantner zur gemeinsamen Online-Diskussion ein:

"Der Coronavirus hat nicht nur tausendfaches Leid in die Familien Europas getragen, sondern er hat auch Spaltungen in der Europäischen Union verschärft. Die europäische Einigung ist erneut in großer Gefahr. Es schwächt Europa, wenn Länder, die vom europäischen Binnenmarkt besonders profitiert haben, sich unsolidarisch zeigen. Es schwächt Europa aber auch, wenn Länder europäische Solidarität wünschen, aber einem Mythos nationaler Souveränität anhängen. Denn wir brauchen eine starke europäische Demokratie mehr denn je im Kampf gegen den Klimawandel, für digitale Innovationen und als starke Stimme Europas in der Welt.

Deshalb wollen wir – als Europäerinnen und Europäer aus Italien und Deutschland – dem drohenden Abriss unseres europäischen Hauses nicht tatenlos zusehen. Nach unserem breiten italienisch-deutschen Aufruf www.weareinthistogether.eu folgt nun der nächste Schritt: Wir laden zu einem öffentlichen digitalen Ratschlag ein, wie wir politisch, in der Zivilgesellschaft und in der Wirtschaft die europäische Einigung verteidigen und voranbringen können. Wir laden Euch herzlich ein, an dem ersten deutsch-italienischen digitalen Europa-Ratschlag dabei zu sein! Hört den Kurzinterventionen ganz unterschiedlicher spannender Redner*innen zu und bringt Eure eigenen Ideen ein!

Spannende Redner*innen aus der italienischen und deutschen Zivilgesellschaft; u.a.: 

Mario Monti (Ehem. EU-Kommissar und Ministerpräsident Italiens)

Francesca Cucchiara (Italienische Grüne Jugend)

Gad Lerner (Bekannter italienischer Fernsehjournalist)

Rossella Muroni (Umweltaktivistin und Mitglied des italienischen Parlaments)

Prof. Dr. Michael Hüther (Direktor des Instituts der Deutschen Wirtschaft)

Luisa Neubauer (Fridays For Future Germany)