Kreismitgliederversammlung nominiert Ulrich Schneider als Bundestagskandidaten im Wahlkreis Heilbronn

Die Mitglieder haben gewählt: Ulrich Schneider tritt für den Wahlkreis Heilbronn an.

Bei der Nominierungsveranstaltung für die Bundestagswahl 2017 stellten sich am Donnerstag, 25. September 2016, zwei Kandidaten im Brauhaus Neckarsulm zur Wahl: Ulrich Schneider aus Bad Rappenau-Bonfeld und Thomas Fick aus Leingarten. Schneider (44) kandidiert zum vierten Mal und war von 2011 bis 2013 Mitglied des Bundestags. Bei den Kommunalwahlen 2014 erzielte er ein Kreistagsmandat. Fick (59) ist bereits zwanzig Jahre Gemeinderat in Leingaten und sammelte als Zweitkandidat bei der Landtagswahl 2011 Wahlkampferfahrung. Vor den vierzig wahlberechtigten Mitgliedern gingen die beiden Kandidaten, die sich auch in anderen Gremien ehrenamtlich engagieren, auf ihre persönlichen Beweggründe zur Kandidatur und ihre politischen Schwerpunkte ein. Anschließend eröffnete Kreisvorstandsmitglied Alfred Pehrs die allgemeine Fragerunde. Die Mitglieder interessierte vor allem, wie die Kandidaten zum Umgang mit der AfD stehen, den Spagat zwischen Wahlprogramm und pragmatischen Ansätzen in der politischen Arbeit schaffen wollen und welche Meinung sie zu potentiellen Koalitionsaussagen vertreten.

In der geheimen Wahl setzte sich Ulrich Schneider mit 29 Stimmen zu 11 Stimmen gegen Thomas Fick durch. Dieser gratulierte seinem Kontrahenten als Erster und wünschte ihm ein sehr gutes Wahlergebnis. (ghn)

Ulrich Schneider nach seiner Wahl zum Bundestagskandidaten 2017 für den Wahlkreis Heilbronn