DIE GRÜNEN IM KREIS HEILBRONN

OV Leingarten - wie aus einem Haushaltsantrag eine Blumenwiese wird!

Nachdem die Grünen-Fraktion des Leingartener Gemeinderats einen Haushaltsanrag zur Umwandlung öffentlicher Grünflächen in Blühwiesen angesichts des Kostenvoranschlags des Bauhofs zurückgezogen hatte, entstand die Idee, stattdessen eine Freifläche im Baugebiet Kappmannsgrund in eine Blumenwiese zu verwandeln.

Die Aktion des OV Leingarten war ein voller Erfolg!

Als Belohnung für die Arbeit gab es Stockbrot und Grillwürste.

Jürgen Brame, Grüner Gemeinderat, bereitet die Blumenwiese vor.

Grünen-Mitglied Chris Sanwald mischt die Erde für die Samenbomben an.

Am Samstag, 28. April 2018, lud der Ortsverband Leingarten daher unter dem Motto "Eine Blumenwiese für die Bienen" die Bevölkung in Leingarten ein, bei der Aussaat der Blumensamen mitzumachen.

Dass so viele dem Aufruf folgen würden, hätten die Veranstalter allerdings nicht vermutet. Gemeinderat Jürgen Brame zeigte sich hellauf begeistert. Er erklärte zur Begrüßung den Hintergrund der Aktion, mit der die Grünen auf den rapiden Rückgang vieler Insekten wie Hummeln, Bienen, Schmetterlingen und Käfern aufmerksam machen wollten.

Jürgen Winkler vom Biobauernhof Wino in Brackenheim hatte die Wildblumensamen gespendet, die zunächst mit Sand vermischt wurden. Anschließend wurden sie in kleine Eimer für die Kinder abgefüllt, die ihn dann sorgsam auf der vorbereiteten Ackerfläche verteilten. Grünen-Mitglied Chris Sanwald vermischte in der Zwischenzeit Lehmerde mit Blumensamen und zeigte den Kindern, wie sie daraus Samenbomben zur zuhause rollen konnten. Angesichts des perfekten Wetters blieben viele Bürger*innen auch nach getaner Arbeit zu Gesprächen, während die Kinder bei Stockbrot und Grillwurst das Ergebnis ihrer Arbeit begutachteten.