Verkehrswende - Beitrag der Kommunen zur Erreichung der Klimaziele 2030/2050 Mit Ralf Roschlau von der LAG Mobilität B'90/Die Grünen

Die Gemeinderatsfraktionen Bündnis 90/Die Grünen Eppingen und Leingarten sowie die LGU Schwaigern laden zur gemeinsamen Veranstaltung ein. In der Veranstaltung geht es neben Stadtplanung und Stadtgestaltung der Zukunft speziell um das Thema Verkehrswende bis zum Jahr 2030. Im Fokus steht dabei die Betrachtung, wie sich unser Land von unten nach oben verändern muss, um die mit parteiübergreifendem Konsens festgelegten Klimaziele von Paris und Kattowitz zu erreichen.

Die Präsentation mit Diskussion findet unter der Leitung von Ralf Roschlau, Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Mobilität von Bündnis 90/DIE GRÜNEN und Stadtrat in Lauffen am Neckar statt. Die Landesarbeitsgemeinschaft Mobilität und Verkehr hat seit Beginn des Jahres ein erstes Konzept für Mobilitätsplanung und Verkehrsentlastung in Städten und Kommunen im ländlichen Raum erarbeitet. In einer Veranstaltung des GRÜNEN Landesverbandes am 20. Juli 2019 wurden nach Vorträgen und Workshops konzeptionelle Schwerpunkte daraus als GRÜNER Ratschlag vorgestellt. Die vom Verkehrsministerium des Landes definierten Handlungsfelder zur Erreichung der Ziele 2030 in der Verkehrswende (-40 % CO) sehen wie folgt aus:

·         Verdoppelung des Öffentlichen Verkehrs

·         Jedes dritte Auto fährt klimaneutral

·         Jede dritte Tonne fährt klimaneutral

·         Ein Drittel weniger Kraftfahrzeuge in den Städten

·         Jeder zweite Weg selbstaktiv mit Rad, Tretroller oder zu Fuß

Der Schwerpunkt des Abends wird auf den möglichen innerstädtischen Optionen für Eppingen, Schwaigern und Leingarten liegen.